Telefonterror umgekehrt

Jeder wurde schonmal von Telefonmarketingfirmen genervt. Maßnahmen wie „Bitte warten sie einen Moment, es hat an der Tür geklingelt“, Telefon weglegen und warten bis der Mensch auf der Gegenseite auflegt sind von gestern. Jetzt kann von jedem systematisch zurückgefragt werden: Anti-Telemarketing Gegenwehrskript

(Gefunden auf Geek-WG-Blog)

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)

Ubuntu Update

Ich war uninformiert. Etwa eine Woche nachdem ich bei meiner Mutter Ubuntu (stable=warty zu der Zeit) installiert habe, gab es ein neues Realease (hoary). Aber das Update lief perfekt. Nach alter Debian-Manier habe ich (per ssh, da meine Mutter 350km weg wohnt) nach Änderung der sources.list ‚apt-get update && apt-get -u dist-upgrade‘ ausgeführt und es ging los. Rund 500MB an Paketen wollte er runterladen.

Das Update klappte bis auf eine Fehlermeldung, der neue Firefox meckerte das alte Sprachpacket an. Sprachpacket deinstalliert (nach der Installation wieder installiert) und es ging weiter. Nach dem Update habe ich gemäß meiner Anleitung (hier ist das englische Original) noch drei Sprachpakete installiert und das System lief aktuell und deutsch.

Alles in allem eine sehr gute Erfahrung, ich hoffe ich kann mich demnächst dem Desktop-Sharing von GNOME (über vino) widmen und testen wie gut das über eine DSL-Verbindung klappt.

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)

We are Borg


Hi, ich habe gestern mit meiner Freundin „I Hugh“ gesehen (Star Trek – Next Generation) und heute zufälligerweise im Netz alte Signaturen aus dem Usenet von mir gefunden. Das ist schon einige Jahre her (1999 oder 2000 schätze ich…), aber ich finde es immer noch lustig. Hier gibt es noch einige weitere.

I am Spock of Borg. Emotions are futile. Assimilation is faszinierend.

I am Chakotay of Borg! We are far away from the cubes of our fathers.

I am Pavel Chekov of Borg! Resistance is futile. You will be assimilated. And the Cube was invented by Russians in 19….

I am Deutsche Bahn AG of Borg. Your time will be wasted. Fahrpläne are futile.

The Borg’s Guide to the Galaxy: <friendly Letters>Don’t resist.</>

Ich bin Garak von Borg. Ich bin nur ein einfacher Schneider. Huch, sollte ich sie etwa assimiliert haben?

I am R2D2 of Borg! *beep* *beep* *knirsch* *beeeep*

I am Brisko Schneider of Borg! Halooo liiebe Assimiliieerenden!

Ho ho ho! I am Santa Claus of Borg. Nice assimilation all together!

What do you think of this post?
  • Awesome (1)
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)

Ende Vorlesungsfreihe Zeit

Die Vorlesungsfreie Zeit ist um und dann heißt es wieder: Vor 7 aufstehen, ab zur Uni und arbeiten. Oder so, man ist ja schließlich Student. 🙂 Am ersten Abend – ich warte noch gute 2 Stunden auf meine Freundin Karin, weil ich lieber mit Ihr nach Hause fahre als alleine, das MZH (Bild) soll wohl auch mein zweites Zuhause werden – sieht alles noch gut aus. Ich habe genug Energie um gleich mit der Lösung des ersten PI-Übungszettel anzufangen und bin hoch motiviert. Und die Zeit reicht auch noch aus um etwas zu bloggen. 🙂

Ich konnte mir die Übungen so legen, dass ich Mittwochs nicht zur Uni muss und ich hoffe, dass ich Freitags auch Mittags verschwinden kann. (Update: Das hat nicht geklappt. 🙁 Ich habe jetzt Freitags von 15-17 Uhr meine Mathe-Übung. Wie ätzend…) Leider werde ich wahrscheinlich morgens fast immer zwei Stunden auf die Vorlesung warten müssen, da ich auch auf dem Hinweg lieber mit Karin im Auto sitze, als alleine mit den Öffentlichen fahre. Bremen Nord ist wirklich schön zum Wohnen, aber in solchen Momenten beneide ich alle, die an der Linie 6 wohnen und nur 10-15 Minuten zur Uni brauchen. 😉

So, noch ewa 1 Stunde auf Karin warten und dann ab nach Hause, nach einem (fast) 12 Stunden Tag an der Uni habe ich es mir verdient. Allen anderen Studenten auch einen angenehmen Start ins neue Semester.

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)

Drot Zort wie es sein sollte

Ich hatte ja die Hoffnung fast aufgegeben. Die Feier beim Pascal gestern war vielleicht lustig, aber als alle sich wehrten Drot Zort zu spielen bin ich ja fast vom Glauben abgefallen. („Wir spielen Morgen Lenfi“, die Hälfte hat abgesagt.) Naja, es ist ja doch noch gut gegangen: Dank dem Bene, Bernd und Tom konnten wir einige wundervolle Runden Drot Zort spielen. Wir haben ein ganz neues Fled am Spielplatz in der Nähe der Dickstraße gefunden und es ließ sich bis auf einige Unebenheiten im Boden wundervoll spielen. Mümmelmann schenke uns Gnade für Morgen.

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)

Ubuntu, Debian und der ganze (Gentoo) Rest

GDM von Ubuntu

Ich habe vor ein paar Tagen auf dem Rechner meiner Mutter Ubuntu installiert, falls sich das Windows mal wieder zerschießt und ich ein System brauche, auf das ich remote vernünftig per DSL dran komme. Ich vertraute darauf, dass ich die geniale Debian-Paketverwaltung bekomme kombiniert mit aktuellerer Software und Security-Updates. Ich habe noch nicht viel daran gemacht, aber mit dem neuen Debianinstaller (ein Lob an die Entwickler, nicht dass ich mit dem alten nicht klar gekommen wäre, aber das ist schon toll gemacht) ging das mit wenig Nachfragen (eigentlich nur Partitionierung) bis zu einem Grundsystem mit Gnome 2.8. Kleine Software installiert sich binnen Sekunden aus dem Netz. Einziges Manko, die Einrichtung des Bootmanagers erforderte Nacharbeit und bereitete mir einigen Ärger, auch wenn ich immer noch nicht verstanden habe, was da schief gelaufen ist.

Bekommen habe ich ein IMHO schick konfiguriertes, aktuelles Gnome, das ich jedoch noch nicht weiter getestet habe. Aber der erste Eindruck ist ziemlich gut. Ich habe sehr sehr gerne Debian benutzt, aber ich habe gemerkt dass ich manchmal Featuritis erliege und somit bei Debian irgendwann unglücklich und durch Backports überarbeitet war. Ich halte es für ein sehr gutes System, die Paketverwaltung ist die beste, die ich gesehen habe, aber leider benutze ich es nicht mehr auf meinem Hauptrechner. Da habe ich tzotz negativer Reaktionen von einigen Seiten Gentoo laufen und bin glücklich aus der Mischung stabiler und aktueller Software. Subjektiv ist Gentoo sehr stabil, solange man im stable-Zweig bleibt, für einen Desktop auf jeden Fall mehr als ausreichend. Und Compiler-Meldungen sehe ich auch nicht, denn ich update das System in einem screen und muss das nicht mit ansehen. Jedem das Seine. Für ein aktuelles System würde ich auf jeden Fall Gentoo in betracht ziehen.

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)

1. April

Irgendwie habe ich ja dieses Jahr nicht viel vom ersten April mitbekommen, weder im Reallife noch im Netz, da große Teile des Tages darauf verwendet habe den Rechner meiner Mutter wieder flott zu bekommen (wenn man mal wieder zuhause ist…). Aber ich habe zum Glück dann doch mal was mitbekommen. Die IMHO interesssanteste Seite zu dem Thema war auf symlink.ch. Schreibt doch mal was ihr noch so gefunden habt. Am besten (auch von symlink.ch aus) haben mir folgende Themen gefallen: stündlich abgerechnetes Gnome, neue Verschlüsselung 2ROT13, die M3S (Moon-MMS) von Heise und die Love-Box von Pro-Linux.

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)

Ein Blog ist schnell erstellt

Wow ich war ja begeistert wie einfach man diese Software eingerichtet hat. Mir war heute Abend langweilig und nachdem ich einem Link zu einem Blog gefolgt bin, kam ich auf die Idee das auch mal auszuprobieren. Ich habe mir also die dort verwendete Software (Serendipity) angeguckt und gelesen, dass man blos das Archiv entpacken muss (evtl Rechte anpassen muss) und dann mit einem Browser das ganze aufrufen muss. Dann fehlen nur einige Angaben über Datenbank, Benutzer und Passwort und schon läuft das Ganze.

Da sind die Anforderungen an den Webspace schon eher ein Problem und häufig nicht beim eigenen 08/15 Internet-Provider zu finden: Für PHP+MySQL muss man meistens doch bezahlen. Da ich das bei meinem Webspace von HostEurope schon dabei habe, ist das zum Glück kein Problem. (BTW: Wer zu HostEurope möchte kann sich gerne von mir werben lassen, fände ich nett. :-)) Und Dank Prefix kann es sich die eine MySQL-Datenbank, die ich da habe, mit VideoDB teilen. 🙂

Bisher bin ich auf jeden Fall fasziniert wie problemlos ein doch komplexes System heutzutage einzurichten ist. Vor einigen Jahren hätte ich niemandem geglaubt, dass ich eine eigene Video Datenbank und meinen privaten Blog habe, in dem jeder Kommentare etc. abgeben kann.

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)

Moin Hennef

Ich habe es mal wieder geschafft in meine Heimat Hennef (in NRW) zu fahren. Deswegen freute ich mich auch sehr, dass ich diese Semesterferien zweimal nach Hennef gefahren bin. Aber leider ist im Moment nicht viel los. Auch wenn ich bisher jeden Abend unterwegs war – Dienstag Kino, Mittwoch Billard (inklusive dem Verlust von Brenigs Portmonee) und Donnerstag Atomic Bomberman + Tour durch Hennef mit Tom – das wahre hennef-Feeling will nicht aufkommen. Auch zum Drot Zort kommen wir irgendwie nicht. Aber gleich werde ich noch einen Versuch starten, mal schauen ob es was wird. Auf jeden Fall war mir heute so langweilig, dass ich mir einen Blog installiert habe. Mal schauen was draus wird. Viel Spass.

What do you think of this post?
  • Boring (1)
  • Sucks (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)