TV-Serien: 21 vs. 42 Minuten

Ich hab zuletzt meistens TV-Serien gesehen, bei denen die Folgen auf DVD etwa 21-22 Minuten lang sind. Früher habe ich lieber längere Serien, also etwa 42 Minuten, gesehen weil ich glaube dass man sich da mehr Zeit für die Story und Entwicklung der Charaktere lassen kann.  Aber nun schaue ich wieder eine „lange“ Show und ich muss sagen es nervt mich dadurch unflexibler zu werden. Karin ist hier noch etwa 20 Minuten beschäftigt gewesen, da hätte ich gut und gerne noch ein wenig TV schauen können, aber 42 Minuten hätten nicht in unseren Zeitplan gepasst. Und geplant unterbrechen passt nun wirklich nicht in mein starres Weltbild, wenn es um TV-Serien geht. 🙂 Was ich sagen will: Ich glaub ich such mir als nächstes wieder etwas kurzes, da binde ich mich nicht so lange…

What do you think of this post?
  • Interesting (2)
  • Useful (1)
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Awesome (0)

2 Antworten auf „TV-Serien: 21 vs. 42 Minuten“

  1. Dann sag bitte bescheid, wenn Du was findest, denn die meisten 20 Minüter sind Sitcoms. Und irgendwie habe ich in letzter Zeit keine gute Comedy mehr gesehen.

    Auch wenn man nicht pauschal sagen kann, dass 40 Minuten immer den besseren Plot haben, so fühle ich mich von den langen Folgen besser unterhalten, da Sie weniger gehetzt wirken.

    Aber mal so für Zwischendurch ist natürlich der 20 Minüter die bessere Wahl, gerade wenn man etwas zwanghaft ist. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.