Ruhe & Ruby & Rails

Wie so häufig im Semster, ist mein Blog mal wieder sehr ruhig geworden, da ich dann irgendwie zu nichts interessantem außerhalb meines Studiums komme.

Wobei ich im Rahmen von meinem Programmiersprachen-Kurs durchaus mehr mehr fasziniert von Ruby werde. Ich finde die Sprache sehr angenehm zu schreiben und zu lesen und das obwohl es meistens heißt, dass man entweder das eine oder das andere bekommt. (Ich habe letztens mal wieder was mit C und auch mit C++ gemacht und andauernd die Semikola vergessen. :-))

Um zum dritten ‚R‘ zu kommen, mit meinem kleinen Rails-Projekt komme ich nicht weiter. Es ist weniger ein technisches Problem, die wichtigste Technik ist drin, aber mein Design sieht nicht schlecht aus, sondern verursacht Augenkrebs. Und zwar nicht den Augenkrebs, den wir heute in Web2.0-Anwendungen schätzen, sondern unangenehmen. 🙂 Und das hat mir momentan so ein wenig den Spass dran genommen…

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.