Neuer MediaMarkt in Oslebshausen und ein neuer Fernseher!

Karins Corsa

Gestern sind wir (Karin und ich) direkt nach der Arbeit zum gestern eröffneten Mediamarkt in Oslebshausen gefahren. Die Polizei regelte an der Kreuzung den Verkehr, wie wir gehört haben schon seit morgens um 6 Uhr, aber die Parkplätze waren gut organisert. Nungut, wir waren halt darauf aus einen neuen Fernseher zu kaufen. Angepeilt war 16:9, 100Hz, 82cm und plane Bildröhre. 3 Scart-Anschlüsse sollten es werden, aber es reichte leider nur für 2. Geworden ist es ein Panasonic für nur 500€.

OK kein Problem, Wagen geholt und aufgeladen. Die Wagen waren viel zu klein für den Karton, da er an der einen Seite übergewicht hatte. (Wie alle Fehrnseher auf der Seite der Bildröhre) Aber bis zur Kasse hats noch gepasst. Aber den Karton (ich habs nachher gemessen, 100x75x70 (BxTxH)) in Karins Corsa zu bekommen war kniffelig. Er passte gerade so durch die Kofferraumöffnung, aber da man in dem Corsa die Rücksitzbank nicht komplett (=ebene Fläche) umklappen kann, konnten wir ihn nur zur Hälfte reinschieben. Die Klappe haben wir dann mit einem Spannseil festgemacht und haben es dann doch die 2km bis nach Hause geschaft. Leider haben wir kein Bild von dem Fernseher im Corsa gemacht (Dank Handy wäre es ja einfach gewesen).

Mein Tipp für heute: Leiht euch von jemandem einen Kombi, bevor ihr Fernseher kaufen fahrt. 🙂

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)

Endlich mal ein ruhiger Abend

Nachdem ich heute nach der Uni bis halb Acht gearbeitet habe, während Karin beim Sport war, haben wir eine ruhige Folge Star Trek – The Next Generation geguckt, dabei zu Abend gegessen und ein Stück Kuchen gegessen. (Wir sind dankbar, dass Karins Mutter Besuch hatte und sie Kuchen gebacken hat. :-)) Dann hat Karin etwas gespielt und ich habe etwas für die Uni getan, meinen PI-Zettel weiter bearbeitet. Und nun gehts ab ins Bett. Vernünftiger Anfang für diese Woche. 🙂

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)

Star Wars Episode III – Revenge of the Sith

Star Wars Episode III Poster
Star Wars Episode III – Revenge of the Sith

Endlich habe ich gestern den 3. Star Wars gesehen. Ich fand im Gegensatz zu vielen anderen Episode II gut. Und auch Episode I finde ich rückblickend betrachtet sehr gut. Episode I hat die Geschichte gut vorbereitet und ein neues Bild der Jedi gebracht. Die Macht wurde von den Jedi zu der Zeit viel selbstverständlicher benutzt, als von Luke, der einfach in der Hinsicht nicht perfekt trainiert war. Sein Training war zu spät und nicht permanent von einem Jedi-Meister begleitet, vom dem er hätte lernen können was für Möglichkeiten des Machteinsatzes es gibt. In Episode II wird sehr gut Anikans Arroganz und Frustration eingeleitet. Er fühlt sich von Obi Wan zurückgesetzt und bekommt durch den Tod seiner Mutter große Verlustängste, die ihn schließlich zur dunklen Seite führen werden. Das ist genau, was von den Jedi immer vorhergesagt wird, Angst – auch die jemanden zu verlieren – ist der Weg zu Hass und Zorn und damit zur dunklen Seite. Deswegen ist die starke Bindung an eine bestimmte Person – Anikans Liebe zu Padme – von den Jedi nicht erwünscht.

Die Beziehung zwischen Anikan und Obi Wan hat sich gebessert, innerhalb des Films sieht Anikan ein, dass Obi Wan sich viel Mühe mit ihm gegeben hat und ihn wichtige Dinge gelehrt hat. Anikan sagte in Episode II trotz seines Ärgers über Obi Wan, dass er wie ein Vater für ihn sei. Dieses Mal spricht Obi Wan über Anikan als „Bruder“. Sie schätzen sich gegenseitig. Und Dennoch, durch die Intrigen von Palpatine – Lord Sidious – verliert Anikan das Vertrauen in den Rat der Jedi und am Ende auch in Obi Wan. Er träumt vom Tod Padmes genauso wie er den Tod seiner Mutter vorhergesagt hat und will sie nicht verlieren. Palpatine erzählt ihm beiläufig von einem Sith-Lord, der Tote wiederbeleben konnte. Anikan möchte mehr erfahren und Palpatine gibt sich als Sith-Lord zu erkennen. Anikan meldet dies dem Rat der Jedi, aber als Meister Windu Lord Sidious gerade besigt hat, greift Anikan ein, da er Angst hat seine einzige Chance zu verlieren Padme zu retten. Er ist in dem gesamten Film in einem Gewissenskonflikt, er glaubt sehr stark an den Kodex der Jedi, kann sich aber nicht gegen seine Gefühle und seine Angst um Padme wehren. Er lässt zu, dass Lord Sidious Meister Windu tötet und wird sein Schüler und somit Darth Vader. Durch Darth Sidius Lügen und Meister Windus Versuch Palpatine zu töten ist Anikan davon überzeugt, dass die Jedi den Senat stürzen wollen und die Republik verraten wollen.

Anikan geht im Auftrag Lord Sidious zum Tempel der Jedi und tötet alle dort verbliebenen Jedi, auch die Jünglinge. Währenddessen gibt Lord Sidious den Klonkriegern der Republik, die an der Seite der Jedi kämpfen, den Befehl die Jedi zu töten. Nur Obi Wan und Joda überleben. Anikan hat den Auftrag die Anführer der Seperatisten (die auch unter dem Befehl von Lord Sidious (Palpatine) kämpfen) zu töten, den er ausführt. Bei allem Bösen, welches er tut, bereut er es noch jedes Mal. Es wird gezeigt, dass immer noch gutes in ihm steckt, wie am Ende von Episode VI gezeigt wird.

Schließlich kommt es zur Konfrontation mit Padme und Obi Wan. Er glaubt Padme nicht, er vermutet ein Komplott zwischen ihr und Obi Wan, und benutzt die Macht um sie zu würgen, wonach sie ohnmächtig liegen bleibt. Obi Wan versucht ihn von seinen Fehlern zu überzeugen, aber es kommt zum Kampf. Nach einem langen Kampf unterliegt Anikan, nachdem Obi Wan ihm die Beine abgeschlagen hat. Die folgende Szene hat mich sehr verwirrt: Obi Wan lässt Anikan brennend neben dem Lavastrom liegen und muss davon überzeugt sein, dass er sterben wird. Wieso bringt er ihn nicht sofort um? Wieso lässt er seinen Freund leiden?

Yoda versucht zur gleichen Zeit Lord Sidious zu besiegen, muss sich jedoch zurückziehen. Er und Obi Wan entscheiden sich für das Exil.

Lord Sidious eilt seinem Schüler Darth Vader zu Hilfe und rettet ihn, jedoch ist er von nun an an die uns wohlbekannte Maske gebunden. Als erstes fragt Anikan Lord Sidious nach Padme, der ihm die Lüge erzählt, dass er sich in seinem Hass getötet hat. Meiner Ansicht nach hat das Anikan endgültig zu Darth Vader gemacht, er hat nicht mehr nur Hass auf andere Leute, er hat eine unendliche Quelle für seinen Hass: Hass auf sich selbst.

Ich finde Episode III hat sehr gut den Bogen zu Epside IV bis Episode VI geschlagen. Anikan hatte Padme geliebt und sich auf seine Kinder gefreut. Deshalb fällt es ihm auch so schwer Luke zu töten, er ist seine Verbindung zu seiner geliebten Frau. Von den Bildern und der Musik wie immer ein Genuss, kann ich Episode III jedem empfehlen, der auch nur ein bisschen Interesse an Star Wars hat. Natürlich sollte man mindestens Episode I und II gesehen haben und ich finde, dass man die Filme sehr gut in der Reihenfolger ihrer Erstellung gucken kann, also Episode IV, V VI, I und II. Viel Spass. 🙂

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)

Mehr zu tun, mehr Geld

Endlich habe ich einen Job gefunden, der sinnvoll ist (Bewerbung im EDV-Bereich und Angabe meiner Zeit bei der Videothek macht nur bedingt Sinn), angenehme Arbeitszeiten hat (flexible und nicht zwingend jedes Wochenende und Abends) und zumindest besser bezahlt ist, als bei der Videothek. (~8€ anstatt 5,50€)

Ich darf einige Debian-Rechner an einem Institut an der Uni betreuen und das macht erstens Spass und bringt Geld und Erfahrung. Leider sind 18 Stunden mehr die Woche schon hart, da muss man schonmal in der Vorlesung bloggen, um es überhaupt noch zu schaffen. 🙂 Naja, gleich nochmal 7 Stunden arbeiten und auf Morgen Abend freuen: Star Wars III! 🙂

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)

Beagle und f-spot

Beagle-Screenshot

Heute habe ich Beagle und f-spot ausprobiert. Beagle indiziert Dateien (in der Default-Config das gesamte $HOME) und lässt natürlich auch darin suchen. Es werden einfache Textdateien, Office- und OOo-Dateien, PDFs, Webseiten, Gaim-Histories und vieles mehr indiziert. Die Indizierung verläuft (laut Doku intelligent) im Hintergrund und es gibt auch ein nettes GUI (best) zur Abfrage. Mal schauen ob es wirklich nützlich wird, aber ich teste es mal. Bisher hat es alle Tests bestanden und ich hoffe dass das (nette) Interface noch etwas verbessert wird.

Update: Leider läuft das automatische Update im Hintergrund nicht wie erwünscht: Man merkt deutlich, dass beagled läuft und es verbraucht massiv CPU-Zeit. Ich hoffe dass dieses Problem mit der Zeit gelöst werden wird, aber im Moment habe ich beagled wieder abgeschaltet. Man darf hoffen.

f-spot-Screenshot

Das zweite Programm – f-spot – gefällt mir wirklich sehr gut. Es ist zum Verwalten von Bildern. Man kann die Bilder unter einer netten Oberfläche Kategorien zuordnen. Es hat nicht viele Features, aber genau die drei die ich brauche: Verschiedene Kategorien, einfaches entfernen von roten Augen und rotieren der Bilder. Mit Version 0.0.12(!) ist es wirklich noch am Anfang, sieht aber nett aus und funktioniert bei mir mit ~2500 Bildern gut.

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)

About a boy und Schokoladen Festungen

Wir haben heute nach unserer Fahrradtour zu Karins Bruder und ihrer Nichte eine Folge TNG gesehen und About a boy geguckt. Erstaunlich lustiger Film, mir hat er gut gefallen, ich kann ihn weiterempfehlen. 🙂

Karin versucht sich gerade mit Mario an der Chocolate Fortress, beim Mario spielen zugucken macht viel Spass. 🙂 Ich habe mich währenddessen mit F-Spot und Beagle beschäftigt.

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)

Karin und Gentoo

Heute hatte ich einen netten Abend: Ich habe meiner Freundin beim SNES-Spielen zugesehen und meinem Gentoo beim kompilieren. 🙂 Mh, mein Gentoo ist immer noch nicht mit allem fertig, Karin aber bald schon. Naja, auf jeden Fall ein ruhiger und netter Abend, sollte jeder mal machen.

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)

SNES again!

Gestern habe ich mit meiner Freundin mal wieder ZSNES (SNES-Emulator unter anderem für Windows und Linux) ausgegraben und eine Runde, Super Mario World und Donkey Kong gespielt. Trotz der mittlerweile einfachen Graphik machen diese Spiele immer noch unglaublich Spass. Ich kann nur jedem, der ein gutes Jump ’n Run sucht, empfehlen sich auch den Emulator zu schnappen und eine Runde zu spielen. Karin und ich sind zumindest überzeugt und spieletechnisch erstmal beschäftigt. 🙂

What do you think of this post?
  • Sucks (0)
  • Boring (0)
  • Useful (0)
  • Interesting (0)
  • Awesome (0)