Kategorien
All

Ende Vorlesungsfreihe Zeit

Die Vorlesungsfreie Zeit ist um und dann heißt es wieder: Vor 7 aufstehen, ab zur Uni und arbeiten. Oder so, man ist ja schließlich Student. 🙂 Am ersten Abend – ich warte noch gute 2 Stunden auf meine Freundin Karin, weil ich lieber mit Ihr nach Hause fahre als alleine, das MZH (Bild) soll wohl auch mein zweites Zuhause werden – sieht alles noch gut aus. Ich habe genug Energie um gleich mit der Lösung des ersten PI-Übungszettel anzufangen und bin hoch motiviert. Und die Zeit reicht auch noch aus um etwas zu bloggen. 🙂

Ich konnte mir die Übungen so legen, dass ich Mittwochs nicht zur Uni muss und ich hoffe, dass ich Freitags auch Mittags verschwinden kann. (Update: Das hat nicht geklappt. 🙁 Ich habe jetzt Freitags von 15-17 Uhr meine Mathe-Übung. Wie ätzend…) Leider werde ich wahrscheinlich morgens fast immer zwei Stunden auf die Vorlesung warten müssen, da ich auch auf dem Hinweg lieber mit Karin im Auto sitze, als alleine mit den Öffentlichen fahre. Bremen Nord ist wirklich schön zum Wohnen, aber in solchen Momenten beneide ich alle, die an der Linie 6 wohnen und nur 10-15 Minuten zur Uni brauchen. 😉

So, noch ewa 1 Stunde auf Karin warten und dann ab nach Hause, nach einem (fast) 12 Stunden Tag an der Uni habe ich es mir verdient. Allen anderen Studenten auch einen angenehmen Start ins neue Semester.

What do you think of this post?
  • Awesome (0)
  • Interesting (0)
  • Useful (0)
  • Boring (0)
  • Sucks (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.